EuroVelo

Der Europäische Radfahrer Verband ECF unterhält mit dem EuroVelo Projekt ein Netz von Radwanderwegen in ganz Europa.  Diese einheitlich beschilderten Routen verbinden bestehende Radwege zu einem kontinentumspannenden Geflecht an Radwanderwegen von jeweils mindestens 1.000 Kilometern Länge.
Auf zehn Nord-Süd-Wegen, vier West-Ost-Wegen und zwei Rundwegen sollen die EuroVelos Infrastruktur sowohl für den Fahrradtourismus als auch für die lokale Bevölkerung fördern und sind aktuell mit rund 86.000 Kilometern realisiert.

Genauso wichtig wie nachhaltige Mobilität ist für das Projekt auch der Gedanke europäischen Zusammenwachsens. Ein EuroVelo muss daher immer mindestens zwei Länder umfassen und sollte ein Motto haben: So folgen sie alten Pilgerpfaden, dem Verlauf des Eisernen Vorhangs oder verbinden Metropolen in ganz Europa.

Die EuroVelo Fernradwege sind also eine großartige Möglichkeit, Europa mit dem Fahrrad zu entdecken!

Wir sind bei zahlreichen Gelegenheiten auf EuroVelos gefahren. Hier listen wir die Radreisen, bei denen wir mindestens 100 Kilometer auf einem EuroVelo Radweg zurückgelegt haben.








Rom – Neapel
Nun verließen wir Rom und radelten Richtung Neapel weiter. Insgesamt gesehen war dies einer der weniger schönen Abschnitte unserer Italienreise. Ein Highlight war die unglaublicherweise sehr entspannte Ausfahrt …
weiterlesen